Auf Nachfrage eines Kunden haben wir an einer Möglichkeit gearbeitet, unseren bekannten und patentierten Kugelabzug so umzugestalten, dass eine relativ günstige Serienfertigung möglich wird.

Die folgende Entwicklung ist das Ergebnis:
Durch eine Anordnung von zwei Kugeln hinter einem Totpunkt wird eine stabile Abstützung des Stollens gewährleistet. Beim Auslösen durch die Züngel werden die beiden Kugeln über den Totpunkt gerollt und geben dadurch den Stollen nach unten frei. Mithilfe einer geeigneten Rückstellung (möglich beispielsweise durch die Federn wie in der Abbildung, aber auch Druckbolzen, Blattfedern oder eine Rückstellung über das Züngel) werden die Kugeln wieder in die Ausgangsposition gebracht.

Tests haben ergeben, dass der optimale Abzugswiderstandsbereich für diese Kugelanordnung bei ca. 500 – 2000 Gramm liegt.
Die Abzugscharakteristik ist wie gewohnt extrem trocken und aus dem Fehlen der sonst üblichen Rast ergibt sich eine hohe Zuverlässigkeit und ein zusätzlich erhöhtes Sicherheitspotential.